Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik
ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen aus polymeren Werkstoffen Form-, Bau- oder Mehrschichtkautschukteile sowie Halbzeuge, Faserverbundwerkstoffe oder Kunststofffenster her.

Im Schwerpunkt Formteile wenden sie die besonderen Herstellungsverfahren Spritzgießen, Blasformen, Pressen und Schäumen an. Mit diesen Verfahren produzieren sie Formteile, wie z.B. Flaschen, Tanks, Gehäuseabdeckungen, Spielzeug oder Getränkekisten.

Sie steuern und überwachen weitgehend automatisierte Maschinen und Anlagen, um Kunststoff- und Kautschukprodukte herzustellen. Weitere Aufgaben können Wartungstätigkeiten und Qualitätssicherung sein.

Die angewandten Techniken bei Sauer sind Blasformen, sowie Spritz-Blasen und Spritz-Streck-Blasen. Die daraus hergestellten Produkte sind Hohlkörper wie z. B.
Flaschen und Behältern für die Kosmetik, Chemie, Pharmazie und Lebensmittelindustrie
technischen Teilen wie Autokindersitze, Tanks, Rohre
Großblasteilen wie Schlitten, Funboards, Babyracer.


Vorraussetzungen: Sie haben Spaß an der Technik und verfügen über handwerkliches Geschick. Problemlösendes Denken bereitet Ihnen keine Schwierigkeiten.

Schulabschluss:
Qualifizierter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsort: Neustadt bei Coburg oder Föritz

Ansprechpartner:
Hildegard Sauer
Telefon: 0 95 68 / 858-0
E-Mail: karriere@sauer-polymertechnik.de

Ihre Bewerbungsadresse:
SAUER Polymertechnik GmbH & Co. KG
Postfach 1480
96465 Neustadt b. Coburg

 
• Kontakt
• Karriere
• Ausbildung
• Infomaterial
• English
• Impressum