Die Ausbildung im Überblick

Industriemechaniker/in
ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Industriemechaniker/innen stellen die unterschiedlichsten Geräte und Produktionsanlagen her, richten sie ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Sie arbeiten entweder im Maschinenbau in der Herstellung komplexer maschineller Fertigungssysteme. Oder sie sind in Industriebetrieben derjenigen Branchen beschäftigt, die diese Anlagen einsetzen.

In Fertigungsbetrieben sind sie einen Großteil ihrer Arbeitszeit mit Maschinen sowie Ausrüstungen beschäftigt. Sie optimieren diese und halten sie funktionsfähig. Wenn sie komplizierte Wartungs- oder Reparaturaufträge nicht vor Ort ausführen können, bauen sie Maschinen oder Teile aus und erledigen die erforderlichen Arbeiten mit Hilfe von Spezialwerkzeugen in der Werkstatt. Sie gehen nach geeigneten Prüfverfahren vor, ermitteln Störungsursachen, bestellen passende Ersatzteile oder fertigen sie selbst an.


Vorraussetzungen:
Sie haben Spaß an der Technik und verfügen über handwerkliches Geschick.

Schulabschluss:
Qualifizierter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsort: Neustadt bei Coburg oder Föritz

Ansprechpartner:
Hildegard Sauer
Telefon: 0 95 68 / 858-0
E-Mail: karriere@sauer-polymertechnik.de

Ihre Bewerbungsadresse:
SAUER Polymertechnik GmbH & Co. KG
Postfach 1480
96465 Neustadt b. Coburg

 
• Kontakt
• Karriere
• Ausbildung
• Infomaterial
• English
• Impressum